Brasilien Jiu-Jitsu / Bodenkampf

Wir trainieren in unserer Kampfsportschule das BJJ, welches im wesentlichen eine Abwandlung aus dem Judo und Jiu Jitsu ist. Die Gebrüder Gracie haben den Grundstein für das heutige BJJ gelegt, in dem sie das von ihnen erlernte Judo so anpassten, dass auch Kämpfer mit nur wenig Körpergewicht die Techniken effektiv am Gegner ausüben konnten. Wie alle Kampfsportarten wird auch das BJJ ständig von verschieden Menschen weiterentwickelt und angepasst, die wohl berühmteste Weiterentwicklung stammt von Eddie Bravo, der seinen Stil „10 Planet Jiu Jitsu“ nennt.

Ein Kampf nach BJJ Regeln wird normalerweise im Stand begonnen und in den meisten Fällen im Bodenkampf beendet. Da Schläge und Tritte beim BJJ verboten sind, ähnelt es viel mehr dem brasilianischen Luta Livre als dem heutigen MMA. Für viele MMA Kämpfer ist BJJ jedoch ein essentieller Teil ihres Trainings, da durch die starken Hebel- und Würgetechniken ein Kampf sehr schnell beendet werden kann.

Trainiert werden neben den Hebeln und Würgern auch Wurftechniken, um den Gegner kontrolliert zu Boden und sich selbst in eine vorteilhafte Position zu bringen. Das die Techniken aus dem BJJ unglaublich effektiv sind belegen die vielen erzwungenen Aufgaben in realen Kämpfen, außerdem sind die Techniken sehr beeindruckend für Zuschauer anzusehen und das ungeübte Auge wundert sich des Öfteren über das, was ihm da geboten wird.

Jetzt zum Probetraining anmelden

Deine Jiu-Jitsu Trainer

Thomas Hintz

Trainer

Eric Kleemann

Trainer / Dojo Leiter

FAQ

Für wen ist Brazilian Jiu Jitsu geeignet?

Nach meiner festen Überzeugung kann Brazilian JiuJitsu für jeden eine wertvolle Bereicherung sein. Das Brazilian Jiu Jitsu Training ist ein effektives Ganz-Körper Workout, effizientes Selbstverteidigungssystem und macht vor allem unglaublich viel Spaß.
Brazilian Jiu Jitsu kann in jedem Alter trainiert werden und ist für Männer und Frauen geeignet. 

Ambitionierten Sportlern bietet es darüber hinaus die Möglichkeit, regelmäßig auf Wettkämpfen zu starten. 

Ist es gefährlich BJJ zu trainieren?

Beim Brazilian Jiu Jitsu besteht im Vergleich zu anderen Sportarten kein erhöhtes Verletzungsrisiko. Alle Techniken werden langsam und kontrolliert trainiert. Bei Submissions hat der Trainingspartner genug Zeit, frühzeitig zu tappen (aufzugeben). Beim Rollen trainieren wir zwar mit voller Kraft, aber reduzierter Geschwindigkeit. Als Beginner wirst du dafür besonders geschult.

 
 
Muss ich fit sein um BJJ zu trainieren?

Schon fit zu sein oder Kampfsport-Erfahrung zu haben, ist keine Voraussetzung um bei uns mit BJJ Training zu beginnen. Wenn ihr das eine oder andere schon habt, umso besser! Ansonsten werdet ihr durch das regelmäßige Training bei uns schon bald die ersten Fortschritte in eurer Fitness bemerken. Ihr werdet schnell feststellen, dass sich eure Kraft, Ausdauer und Koordination deutlich verbessern. Darüber hinaus helfen wir euch gerne auf dem Weg zu einem sportlicheren und damit gesünderen Lebensstil

Was ist der Unterschied zwischen Luta Livre und BJJ?

Bei beiden Kampfstilen handelt es sich um Grappling Stile die eine Entscheidung des Kampfes im Bodenkampf suchen. Luta Livre entstand in den 1930er Jahren in Brasilien und hat seine Wurzeln im Catch Wrestling. Brazilian Jiu Jitsu entstand etwa zur selben Zeit auch in Brasilien, hat seinen Ursprung jedoch im japanischen Judo. Luta Livre wird traditionell No Gi und BJJ mit Gi trainiert. Stilistisch unterscheidet sich das Luta Livre zum BJJ durch den stärkeren Fokus auf Bein- und Fußangriffe. Bei Brazilian Jiu Jitsu Dachau trainieren wir überwiegend BJJ mit Gi. No Gi Luta Livre Einheiten finden von Zeit zu Zeit auch immer wieder statt.

Jetzt zum Probetraining anmelden